Alles, was Sie für Ihr Mitarbeiterengagement-Programm brauchen - unsere Anleitung hilft dabei

Engagiert, demotiviert oder irgendwo dazwischen?

Mitarbeiterengagement spielt eine wichtige Rolle in der Arbeitswelt. Es wird einerseits von Unternehmenspraktiken und Verhaltensweisen beeinflusstund wirkt sich anderseits selbst auf die Unternehmensleistung aus. Es ist daher keine Überraschung, dass es heutzutage in der Mitarbeiterforschung so allgegenwärtig ist. 

Der Einstieg in Mitarbeiterengagement ist leicht. Sie müssen nur drei Schritte befolgen:

  1. Umfrage durchführen
  2. Daten sammeln und analysieren
  3. Ergebnisse in Veränderungsmaßnahmen umsetzen

... und alles wiederholen!

Natürlich gibt es bei jedem Schritt bestimmte Maßnahmen, die das Programm effektiver machen. Zum Beispiel sollten Sie Ihre Mitarbeiter/innen in jeder Phase des Prozesses auf dem Laufenden halten und das Engagement mit dem Programm fördern.

Dies sind die wichtigsten Maßnahmen für die drei Phasen:

Umfrage durchführen

  • Gestaltung der Umfrage - Eine gute Faustregel für die Umfragelänge ist 30-50 Fragen. Halten Sie auch die demografischen Daten fest.

  • Achten Sie auf die Organisationshierarchie - Wenn Sie die Umfrage auf die Berichtsstruktur ausrichten, können Sie sicherstellen, dass Manager/innen Zugriff auf die Ergebnisse ihrer Teams erhalten. Dadurch können sie leichter Verbesserungsvorschläge machen.

  • Antworten sammeln - Laden Sie alle Mitarbeiter/innen ein, an der Umfrage teilzunehmen und behalten Sie die Antwortquoten im Auge. Möglicherweise müssen Sie die Umfrage 2-3 Wochen lang laufen lassen, damit Ihre Mitarbeiter/innen die Gelegenheit haben, teilzunehmen.

Daten sammeln und analysieren

  • Führungsteam informieren - Geben Sie dem Executive Team nicht alle Ergebnisse auf einmal. Planen Sie ein allgemeines Briefing mit den wichtigsten Erkenntnissen und den verbesserungswürdigen Bereichen

  • Planen Sie die Berichterstellung - Legen Sie fest, welche Berichte die verschiedenen Teams einsehen können und zu welchem Zeitpunkt Berichte verfügbar sind

  • Höherer Umsatz - Nach Angaben von Bain & Company fuhren Unternehmen mit sehr motivierten Mitarbeiter/innen zweieinhalb mal so viel Umsatz ein wie Unternehmen mit niedrigem Mitarbeiterengagement.2

  • Erwartungen stellen - Besprechen Sie mit Ihren Manager/innen, was Sie von ihnen erwarten. Kommunizieren Sie auch mit den Teams über die Veröffentlichung der Ergebnisse und was sie (wenn überhaupt) von ihnen erwarten

Ergebnisse in Veränderungsmaßnahmen umsetzen

  • Wählen Sie Ihre Schwerpunkte - Wählen Sie in Absprache mit Ihrem Führungsteam ein oder zwei Schwerpunktbereiche aus. Teilen Sie jedem Bereich eine Person zu, die die Fortschritte beaufsichtigen soll.

  • Beteiligen Sie die Teams - Geben Sie jedem Team die Aufgabe, ein oder zwei Bereiche auszuwählen, die sie verbessern wollen

  • Stellen Sie Aktionspläne auf - Verlangen Sie von jedem Team einen Aktionsplan für ihre Schwerpunktbereiche, so dass Sie die Fortschritte beaufsichtigen und Einblick in die geplanten Verbesserungsmaßnahmen erhalten können