Mathematische Operationen

Inhalt Dieser Seite:

Mathematische Operationen im Überblick

Mithilfe von mathematischen Operationen können Sie benutzerdefinierte Werte für jede Antwort erstellen. Sie können beispielsweise eine Funktion erstellen, die eine Formel mit der Punktewertung (EN) einzelner Umfrageteilnehmer berechnet. Mathematische Operationen können im Umfragenverlauf, innerhalb einer Frage oder in Antworttext durchgeführt werden.

Umfragenverlauf

Mathematische Operationen, die im Umfragenverlauf durchgeführt werden, sollten als eingebettete Daten (EN) gespeichert werden. Die Ergebnisse der Gleichung werden dem Umfrageteilnehmer standardmäßig nicht angezeigt. Wenn die Ergebnisse der Gleichung den Umfrageteilnehmern angezeigt werden sollen, können Sie hierzu dynamischen Text (EN) verwenden.

Mathematische Operationen werden als eingebettete Daten mit der Bezeichnung „Weighted Satisfaction“ (Gewichtete Zufriedenheit) im Umfragenverlauf angezeigt.

In dieser Umfrage werden die Antworten auf zwei Fragen summiert, mit 1,33 multipliziert und als eingebettetes Datenfeld mit der Bezeichnung „Weighted Satisfaction“ gespeichert.

Frage- oder Antworttext

Mathematische Operationen, die in Frage- oder Antworttext durchgeführt werden, werden dem Umfrageteilnehmer zwar angezeigt, aber nicht in den Umfrageergebnissen berichtet.

Anzeigen mathematischer Operationen im Umfragen-Editor

In dieser Umfrage werden die Ergebnisse einer mathematischen Operation als Teil des Texts in einer Umfragenfrage angezeigt.

Syntax mathematischer Operationen

Alle mathematischen Operationen werden in die folgende Syntax eingeschlossen:

$e{ }

Die mathematische Gleichung wird zwischen { und } eingefügt. Alle Elemente der Gleichung müssen durch ein Leerzeichen getrennt werden.

$e{ 4 + 4 }

Syntax in Rechts-nach-links-Sprachen

Wenn Ihre Umfrage in einer Rechts-nach-links-Sprache wie Hebräisch oder Arabisch verfasst wurde, müssen Sie eine etwas andere Syntax für mathematische Operationen verwenden:

{ }#$

Beispiel: Um 4 + 4 zu addieren:

{ 4 + 4 }#$

Die mathematische Gleichung wird zwischen { und } eingefügt. Alle Elemente der Gleichung müssen durch ein Leerzeichen getrennt werden.

Verwenden von dynamischem Text

Eine Addition von 4 + 4 ist schön und gut, aber weitaus nützlicher ist die Möglichkeit, mathematische Operationen für in der Umfrage gegebene Antworten durchzuführen. Beispiel: In einer Studie muss die Antwort auf eine Frage zum Thema Zufriedenheit vielleicht mit einer festen Zahl multipliziert werden. Hier kommt dynamischer Text ins Spiel.

Dynamischer Text wird dazu verwendet, eine dynamische Zahl für jeden Umfrageteilnehmer abzurufen. Nähere Informationen zur Generierung von Code für dynamischen Text, der die in einer Gleichung benötigte Zahl darstellt, finden Sie auf unserer Support-Seite zu dynamischem Text (EN).

Dynamischer Text hat ein bestimmtes Format:

${q://QID1/SelectedChoicesRecode}

Um dynamischen Text in einer mathematischen Operation zu verwenden, entfernen Sie ${ and }. Der resultierende Code sieht folgendermaßen aus:

q://QID1/SelectedChoicesRecode

Nach dem Einfügen in eine mathematische Operation sieht die Operation folgendermaßen aus:

$e{ q://QID1/SelectedChoicesRecode * 4 }

Dezimal- und Tausendertrennzeichen

  • Mathematische Operationen unterstützen nur numerische Werte.
  • In der Informatik wird ein Punkt (.) als Dezimaltrennzeichen verwendet. Sie können kein Komma (,) als Dezimaltrennzeichen verwenden.
    Beispiel: $e{ 1.5 + 1 } ist gleich 2.5, was richtig ist. $e{ 1,5 + 1 } ist gleich 1, was falsch ist.
  • Tausendertrennzeichen oder Dezimalkommas (,) können die mathematische Operation unterbrechen. Lassen Sie daher das Tausendertrennzeichen oder Dezimalkommas weg.
    Beispiel: Beim Versuch, mit einer Tausenderzahl zu arbeiten, ist $e{ 1000 + 1 } gleich 1001, was richtig ist. $e{ 1,000 + 1 } ist gleich 1, was in diesem Beispiel falsch ist. $e{ 1.000 + 1 } ist gleich 2, was in diesem Beispiel ebenfalls falsch ist.

Verfügbare Operationen

Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

$e{ 1 + 2 - 3 / 4 * 8 } ergibt -3.
Tipp: Zur Durchführung einer einfachen Addition können Sie anstatt mathematischer Operationen auch die Funktion Punktewertung (EN) verwenden.

Klammern

Klammern können zum Angeben der Reihenfolge von Operationen hinzugefügt werden.

$e{ ( 1 + 2 - 3 ) / 4 * 8 } ergibt 0.
Tipp: Mathematische Operationen folgen der Standardreihenfolge von Operationen: Klammern, Exponenten, Multiplikation, Division, Addition, Subtraktion.

Exponenten

$e{ 6 ^ 2 } ergibt 36.

Quadratwurzeln

$e{ sqrt( 9 ) } ergibt 3.

Alternativ ist hier auch die Verwendung eines Exponenten möglich. Zum Beispiel $e{ 9 ^ ( 1 / 2 ) }.

Absoluter Wert

$e{ abs( -23 ) } ergibt 23.

Runden

$e{ round( 10 / 3 , 2 ) } rundet 10/3 auf 2 Dezimalstellen und ergibt 3.33.

Rest

$e{ 16 % 9 } dividiert 16 durch 9 und gibt den Rest zurück, welcher 7 ist.

Fehlerbehebung bei mathematischen Operationen

Wenn mathematische Operationen nicht korrekt formatiert sind, können sie nicht ausgewertet werden. Falls Ihre mathematische Operation nicht ausgewertet werden kann, überprüfen Sie, ob einer der folgenden zwei häufigen Fehler vorliegt: HTML-Leerzeichen in der Gleichung oder falsch formatierter dynamischer Text.

HTML-Leerzeichen

Beim Schreiben einer mathematischen Gleichung im Rich Content Editor (EN) werden Leerzeichen möglicherweise in HTML-Tags konvertiert, wodurch die Gleichung ungültig wird. Die folgende Gleichung sieht in der Standardansicht des Rich Content Editor einwandfrei aus:

Zugreifen auf den Rich Content Editor über den Umfragen-Editor

Wenn Sie jedoch zur Quellcodeansicht des Texteditors wechseln, werden Sie feststellen, dass eines der Leerzeichen in ein HTML-Tag konvertiert wurde und als „ “ angezeigt wird.

Quellcodeansicht im Rich Content Editor mit zusätzlichem im Code

„ “ und andere HTML-Tags machen eine mathematische Gleichung ungültig. Entfernen Sie diese Tags aus der Quellcodeansicht, um die Gleichung zu korrigieren.

Falsch formatierter dynamischer Text

Wie oben erläutert, müssen bei der Verwendung von dynamischem Text in einer mathematischen Operation die Zeichen $ und { } aus dem Code des dynamischen Texts entfernt werden. Beispiel: Der dynamische Textcode ${q://QID1/SelectedChoicesRecode} muss in einer mathematischen Gleichung q://QID1/SelectedChoicesRecode lauten.

Viele mathematische Operationen funktionieren problemlos, auch wenn $ und { } nicht aus dem dynamischen Text entfernt werden. Wenn der dynamische Text jedoch keinen Wert enthält (z. B. wenn der Umfrageteilnehmer die Frage übersprungen hat, auf die der dynamische Text verweist) und wenn $ und { } nicht entfernt wurden, schlägt die Gleichung fehl.

Entfernen Sie $ und { } aus allen Gleichungen, um Fehler im Zusammenhang mit leerem dynamischem Text zu verhindern.

Lesen Sie den Abschnitt Syntax mathematischer Operationen weiter oben, um sicherzustellen, dass Sie alle Syntaxregeln in Ihren mathematischen Operationen befolgen.

Falsche Leerzeichen in der Gleichung

Denken Sie daran, dass jedes Element einer mathematischen Gleichung mit einem Leerzeichen getrennt werden muss. Wenn Sie Schwierigkeiten haben, die Leerzeichen in Ihrer Gleichung zu finden, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Kopieren Sie die Gleichung.
  2. Öffnen Sie einen Texteditor wie Microsoft Word.
  3. Führen Sie eine Suche durch. Auf dem Mac drücken Sie hierfür BEFEHL + F und auf dem PC drücken Sie STRG + F.
  4. Suchen Sie nach einem Leerzeichen, indem Sie die Leertaste auf der Tastatur drücken.
  5. Alle Leerzeichen in der Formel sollten hervorgehoben werden. Anschließend können Sie ermitteln, wo Leerzeichen fehlen.
Beispiel: In diesem Beispiel haben wir eine Gleichung in Microsoft Word eingefügt und nach dem Leerzeichen gesucht. Alle Leerzeichen in der Gleichung werden im Dokument hervorgehoben und wir stellen fest, dass die Leerzeichen in dieser Gleichung korrekt sind.Eine mathematische Gleichung wurde in ein Word-Dokument eingefügt. Eine Suche nach dem Leerzeichen wurde durchgeführt; daher ist jedes Leerzeichen in der Gleichung hervorgehoben.