Barrierefreiheit der Umfrage prüfen

Inhalt Dieser Seite:

„Barrierefreiheit der Umfrage prüfen“ im Überblick

Wenn Teilnehmer Screenreader von Drittanbietern verwenden (z. B. JAWS) und Sie die Standards für Barrierefreiheit einhalten müssen, ist es wichtig, sicherzustellen, dass die Umfrage so barrierefrei wie möglich ist. Mit der Funktion Barrierefreiheit der Umfrage prüfen wird Ihre Umfrage diagnostiziert. Es wird angezeigt, welche Fragen nicht barrierefrei sind, und es werden weitere Empfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit verfügbar gemacht, die Ihnen helfen, Umfragen zu erstellen, die die Richtlinien gemäß WCAG 2.0 AA (und Section 508) erfüllen.

Tipp: Bitte beachten Sie, dass die Barrierefreiheit der Umfrage von einer Kombination aus Hardware und Software abhängt, einschließlich der Verwendung eines modernen und unterstützten Browser-Typs. Für ein optimales Erlebnis stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Browser und Ihre Screenreader-Software auf dem neuesten Stand sind.

Barrierefreiheit von Fragetypen

Nicht jede Frage ist für Screenreader-Programme geeignet. Den nachstehenden Listen können Sie entnehmen, welche Fragetypen barrierefrei sind und welche nicht.

Vorsicht: Von der Barrierefreiheitsprüfung wird nicht bewertet, ob das Design von Fragen barrierefrei ist. Überprüfen Sie im Rich Content Editor (EN) oder im Design (EN)-Menü immer ganz genau den Kontrast, die Farbschemas und die Schriftgröße, wenn Sie Umfrageteilnehmer mit Farbsehschwäche und anderer Sehbeeinträchtigung einbeziehen. Letztendlich sind Sie für die Überprüfung der Barrierefreiheit Ihrer eigenen Umfrage verantwortlich.

Barrierefreie Fragen

Diese Fragen sind WCAG 2.0 AA-konform und werden vom Werkzeug für die Umfrageüberprüfung als solche erkannt.

Nicht barrierefreie Fragen

Diese Fragen sind nicht WCAG 2.0 AA-konform und werden vom Werkzeug für die Umfrageüberprüfung als solche gekennzeichnet.

Erstellen barrierefreier Umfragen

Neben der sorgfältigen Auswahl der Fragetypen (EN), die Sie für Umfrage verwenden, gibt es noch ein paar weitere Optionen, die Sie in eine barrierefreie Umfrage aufnehmen sollten.

Vorsicht: Da diese Vorschläge subjektiver sein können, werden sie von ExpertReview (EN) sowie von der Funktion „Barrierefreiheit der Umfrage prüfen“ möglicherweise nicht erkannt. Letztendlich sind Sie für die Überprüfung der Barrierefreiheit Ihrer eigenen Umfrage verantwortlich.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Umfrage alle Richtlinien für barrierefreies Design (EN) erfüllt.
  • Fügen Sie allen Bildern Alternativtext (EN) hinzu. Alternativtext kann mithilfe der Sprachausgabe sehbehinderten Umfrageteilnehmern vorgelesen werden.
    Tipp: Stellen Sie bei mehrsprachigen Umfragen sicher, dass Sie den Alternativtext für alle Bilder im Übersetzungsfenster übersetzen.
  • Wählen Sie barrierefreie Fragen für Umfragen (EN) aus. Nicht alle Fragetypen für Umfragen sind barrierefrei.
    Tipp: Wenn Sie einen Dropdown-Fragetyp verwenden (z. B. ein (EN) Multiple Choice-Dropdown-Menü oder (EN) Drilldown-Fragen), sollten Sie eine Beschreibung der Anzahl der Antwortmöglichkeiten in den Fragetext aufnehmen.
  • Überprüfen Sie im Rich Content Editor (EN) oder im (EN) Design-Menü immer ganz genau den Kontrast, die Farbschemas und die Schriftgröße, wenn Sie Umfrageteilnehmer mit Farbsehschwäche und anderer Sehbeeinträchtigung einbeziehen. Zum Beispiel wäre rote Schrift vor grünem Hintergrund für Umfrageteilnehmer mit Rot-Grün-Schwäche unlesbar und ein hellgrauer Text vor weißem Hintergrund kann für andere Umfrageteilnehmer mit Sehbeeinträchtigung ohne Screenreader schwer zu erkennen sein. Achten Sie darauf, dass die Farben Ihrer Designvorlage einen Kontrast zwischen der Schrift und dem Hintergrund erzeugen und dass die Schriftgröße nicht zu klein ist.
  • Wenn Sie einer Frage eine Validierung (EN) hinzufügen, einschließlich „Antwort anfordern“ und „Antwort erzwingen“, dann sollten Sie im Fragetext angeben, dass die Frage besondere Anforderungen aufweist.
    Beispiel: Wenn Sie z. B. für eine Frage „Antwort erzwingen“ aktiviert haben, fügen Sie dem Fragetext die Angabe „Diese Frage ist eine Pflichtfrage“ hinzu.
  • Seien Sie vorsichtig beim Kopieren/Einfügen von Text aus anderen Quellen, da kopierte HTML-Inhalte zu Problemen für Screenreader führen können. Wenn HTML-Probleme auftreten, versuchen Sie es mit dem Umfragewerkzeug Formatierung entfernen (EN).
    Tipp: Beim Einfügen von Inhalten können Sie mit Befehlstaste + Umschalttaste + V (Mac) oder STRG + Umschalttaste + V (PC) den Inhalt ohne Formatierung einfügen.
  • Fügen Sie keine Labels (EN) in einen Ihrer Fragetypen ein, da diese von Screenreadern nicht erkannt werden. Die Labels in den NPS-Fragen („Äußerst unwahrscheinlich“ und „Äußerst wahrscheinlich“) werden von Screenreadern nicht erkannt. Die Umfrageteilnehmer sollen nicht beeinflusst werden.

Allgemeine Vorschläge für die Barrierefreiheit von Umfragen

Diese Probleme werden vom Werkzeug „Barrierefreiheit der Umfrage prüfen“ gesucht und entsprechend markiert, wenn sie in Ihrer Umfrage entdeckt werden.

  • Nummerieren Sie die Fragen Ihrer Umfrage mit der Funktion zum automatischen Nummerieren (EN) und zeigen Sie die Nummern den Teilnehmern an. Um diese Zahlen anzuzeigen, rufen Sie die Umfrageoptionen (EN) auf und aktivieren Sie die Fragennummern. Im Werkzeug zum Prüfen der Barrierefreiheit von Umfragen wird dieser Vorschlag als Umfrageoption zum Aktivieren von „Export-Label anzeigen“ bezeichnet, da „Export-Label“ ein anderer Begriff für „Fragennummer“ ist.
  • Ändern Sie die standardmäßigen Kennzeichnungen der Umfrage-Navigationsschaltflächen (EN) in eine lesbarere Beschriftung als „>>“. Standardmäßig werden Navigationsschaltflächen mit „>>“ und „<<“ gekennzeichnet, aber Wörter wie „Weiter“ und „Zurück“ sind besser, weil Screenreader sie sehbehinderten Umfrageteilnehmern vorlesen können.
  • Ändern Sie den standardmäßigen Umfragentitel (EN). Das ist der Text, der auf der Browser-Registerkarte für Umfrageteilnehmer angezeigt wird.

Barrierefreie Designvorlagen für Umfragen

Um die Barrierefreiheit einer Designvorlage zu gewährleisten, können Sie einen Brand Administrator eine Designvorlage erstellen (EN) lassen, die Sie für Ihre Lizenz verwenden. Im Folgenden finden Sie Tipps zum Erstellen barrierefreier Designvorlagen für Umfragen, unterteilt nach den verschiedenen Abschnitten des Editors für Umfragen-Designvorlagen. Diese Optionen sind identisch, unabhängig davon, ob Sie diese Änderungen unter „Administration“ auf dem Designvorlagen-Reiter oder im Abschnitt Design (EN) einer bestimmten Umfrage vornehmen.

Alternativ dazu können Sie auch eine Designvorlage aus der Qualtrics-Bibliothek verwenden. Diese Designvorlagen können Sie im (EN) Design-Menü Ihrer Umfrage auswählen. Alle Probleme mit der Barrierefreiheit Ihrer Designvorlage sollten Sie über Ihren Brand Administrator an das Designvorlagen-Team (EN) weiterleiten.

Designvorlagen-Layout

Um eine barrierefreie Umfrage (mit einem sichtbaren Fokusindikator, der nicht nur durch Farbe angezeigt wird,) zu erstellen, müssen Sie eine Designvorlage mit dem Layout Klassisch verwenden.
Designvorlagen-Reiter: Auswahl einer klassischen Designvorlage über das Designvorlagen-Dropdown-Menü

Tipp: Wenn Sie das Menü „Design“ in einer bestimmten Umfrage verwenden, gibt es eine Layout-Registerkarte, auf der Sie das Layout in „Klassisch“ ändern können.

Reiter „Allgemein“

  • Der Fortschrittsbalken (EN) entspricht derzeit nicht den Richtlinien für Barrierefreiheit. Um den Fortschritt in Ihrer Umfrage wiederzugeben, können Sie die links neben den Fragen aufgeführten Fragennummern (EN) so anpassen, dass z. B. „Frage 1 von 10“, „Frage 2 von 10“ usw. angezeigt wird. Um diese Nummern anzuzeigen, wechseln Sie zu Umfrageoptionen (EN) und aktivieren Sie die Fragennummern. Bei der Funktion Barrierefreiheit der Umfrage prüfen (EN) wird dieser Vorschlag als Umfrageoption zum Aktivieren von „Export-Label anzeigen“ bezeichnet, da „Export-Label“ ein anderer Begriff für „Fragennummer“ ist.
  • Wenn Ihre Compliance-Vorschriften einen H1-Header erfordern, fügen Sie einen Umfrage-Header (EN) ein, und umschließen Sie den Header-Text mit folgenden HTML-Tags:
    <h1>Header Text</h1>

    Tipp: Stellen Sie sicher, dass Sie diesen Code in der HTML-Ansicht des Rich Content Editors (EN) hinzufügen.
  • Wenn Sie Ihre Umfrage mit einem Logo ergänzen möchten, fügen Sie es auf dem Reiter „Allgemein“ als Kopf- oder Fußzeile hinzu und geben Sie Alternativtext (EN) für das Bild ein. Alternativtext kann mithilfe der Sprachausgabe sehbehinderten Umfrageteilnehmern vorgelesen werden.
    Tipp: Stellen Sie bei mehrsprachigen Umfragen sicher, dass Sie den Alternativtext für alle Bilder im Übersetzungsfenster übersetzen.

Reiter „Stil“

  • Stellen Sie auf dem Reiter „Stil“ den Vordergrundkontrast auf „Hoch“ ein.
  • Stellen Sie mit dem Fokusindikator (EN) sicher, dass die Primärfarbe einen ausreichend hohen Kontrast (EN) aufweist.
    Tipp: Wenn Sie den Fokusindikator mit dem klassischen Layout nicht sehen können, passen Sie auf dem Stil-Reiter die primäre und die sekundäre Farbe entsprechend an.

Reiter „Bewegung“

  • Stellen Sie auf dem Reiter „Bewegung“ sicher, dass Automatische Weiterleitung bei Fragen nicht aktiviert ist.

Verwenden des Werkzeugs „Barrierefreiheit der Umfrage prüfen“

Tipp: ExpertReview (EN) bietet viele der gleichen Vorschläge sowie zusätzliche Ratschläge zur Verbesserung der Qualität Ihrer Umfrage.
  1. Klicken Sie auf dem Reiter Umfrage auf Werkzeuge.
    Einstellung „Barrierefreiheit der Umfrage prüfen“ im Menü „Werkzeuge“ des Umfragen-Editors
  2. Wählen Sie Prüfung.
  3. Klicken Sie auf Barrierefreiheit der Umfrage prüfen.
  4. Prüfen Sie die Liste potenzieller Probleme und die Empfehlungen zur Verbesserung der Barrierefreiheit Ihrer Umfrage.
    Vorschläge zur Verbesserung der Barrierefreiheit der Umfrage

    Tipp: Diese Liste ist bildlauffähig.
  5. Klicken Sie direkt auf den Vorschlag in der Liste, damit das System Sie zu der Stelle in Ihrer Umfrage springen lässt, die geändert werden muss.
    Klicken Sie auf eine Option, um zu dem Bereich der Umfrage zu navigieren, der verbessert werden muss; Optionen „Fertig“ und „Erneut prüfen“

    Tipp: Die meisten Vorschläge führen Sie normalerweise zu den Umfrageoptionen (EN) oder zum (EN) Design-Menü. Es gibt auch zusätzliche Vorschläge, die im Abschnitt Umfragekonfiguration (EN) beschrieben werden.
  6. Wählen Sie Fertig oder Erneut prüfen, wenn Sie mit Ihren Bearbeitungen fertig sind.

Festlegen der Erfordernis barrierefreier Umfragen

Die meisten Organisationen in Qualtrics sind so eingerichtet, dass Umfrageersteller Umfragen erstellen können, die nicht barrierefrei sind. Die Berechtigung Nicht barrierefreie Umfragen zulassen ist standardmäßig aktiviert, aber ein Brand Administrator kann sie deaktivieren und so erzwingen, dass jede Umfrage barrierefrei sein muss, bevor sie verteilt werden kann.

Wenn diese Berechtigung für Ihr Benutzerkonto deaktiviert ist, sehen Sie möglicherweise ein rotes Banner über Ihrer Umfrage, auf dem steht: „Diese Umfrage erfüllt den Web-Barrierefreiheits-Standard nicht“.

Meldung „Diese Umfrage erfüllt den Web-Barrierefreiheits-Standard nicht“ oben im Umfragen-Editor

Wenn Sie versuchen, die Umfrage zu veröffentlichen, zu aktivieren oder zu verteilen, ohne die nicht barrierefreien Merkmale zu überarbeiten, erhalten Sie möglicherweise die Meldung „Diese Umfrage umfasst Fragen, die nicht für alle Benutzer barrierefrei sind. Verwenden Sie das Werkzeug „Barrierefreiheit der Umfrage prüfen“ (im Menü „Werkzeuge“ des Umfragen-Editors) und versuchen Sie anschließend, die Umfrage erneut zu aktivieren“. Das bedeutet, dass Sie Änderungen an Ihrer Umfrage vornehmen müssen, bevor Sie die Umfrage aktivieren, veröffentlichen oder verteilen können.

Um festzustellen, was in Ihrer Umfrage geändert werden muss, verwenden Sie das Werkzeug ExpertReview (EN) oder Barrierefreiheit der Umfrage prüfen (EN).

Tipp: Diese Werkzeuge sind optimal darauf ausgelegt, Sie beim Erstellen von Umfragen zu unterstützen, die die Richtlinien WCAG 2.0 AA (und Section 508) erfüllen; es liegt jedoch letztendlich in Ihrer Verantwortung, die Standards für Barrierefreiheit Ihrer Organisation zu recherchieren und einzuhalten.
Tipp: Wenn Sie glauben, dass ein Fehler gemacht wurde, können Sie sich an Ihren Brand Administrator wenden und fragen, ob die Berechtigung Nicht barrierefreie Umfragen zulassen aktiviert werden kann. Wenn Ihr Unternehmen jedoch einen Standard für Barrierefreiheit erfüllt, gibt es keine Garantie, dass der Brand Administrator zustimmt, diese Berechtigung für Ihr Benutzerkonto zu ändern.