Randomisierer

Inhalt Dieser Seite:

Randomisierer im Überblick

Wenn in Ihrem Umfragenverlauf (EN) ein Randomisierer verfügbar ist, können Sie Ihren Umfrageteilnehmern Blöcke, eingebettete Daten (EN) und andere Umfragenverlaufselemente in zufälliger Reihenfolge präsentieren.

Beispiel: Der Randomisierer kann auch dazu verwendet werden, Umfrageteilnehmer einem Fragenkontrollblock bzw. einem experimentellen Fragenblock zuzuordnen.

Hinzufügen von Randomisierern

Alle Elemente in Ihrem Umfragenverlauf können randomisiert werden. Randomisierung kann an einer beliebigen Stelle innerhalb des Umfragenverlaufs erfolgen.

Randomisierer mit drei darunterliegenden Blöcken

Beispiel: Nach dem Einführungsblock werden den Umfrageteilnehmern die Blöcke „Comp & Benefits“ (Unternehmen und Sozialleistungen), „Company Culture“ (Unternehmenskultur) und „Career Development“ (Karriereentwicklung) in zufälliger Reihenfolge präsentiert.

So fügen Sie einen Randomisierer hinzu

  1. Navigieren Sie zum Reiter „Umfrage“ und öffnen Sie Ihren Umfragenverlauf.
    Schaltfläche „Umfragenverlauf“ auf dem Reiter „Umfrage“. Schaltfläche „Unterhalb hinzufügen“ im Block, Schaltfläche „Neues Element hier hinzufügen“ unter Blöcken. Menü „Was möchten Sie hinzufügen?“, wobei „Randomisierer“ ausgewählt ist
  2. Klicken Sie auf Unterhalb hinzufügen oder Neues Element hier hinzufügen.
  3. Wählen Sie Randomisierer aus.
    Tipp: Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Randomisierer nicht genau an der Stelle erstellt wurde, an der er im Umfragenverlauf angezeigt werden soll. Sie können Elemente im Umfragenverlauf verschieben. Wählen Sie dazu das gewünschte Element aus und drücken Sie auf der Tastatur oder . Alternativ dazu können Sie auf Verschieben klicken und die Maustaste gedrückt halten, um das Element in Ihren Umfragenverlauf zu ziehen.
  4. Verschieben Sie die zu randomisierenden Elemente so, dass sie unter dem Randomisierer verschachtelt werden.
    Randomisierer mit drei darunter eingerückten Blöcken. Randomisierer, bei dem das Feld „Randomisierte Darstellung von“ auf 1 festgelegt ist. „Elemente gleichmäßig darstellen“ ist ausgewählt. Schaltfläche „Übernehmen“ unten rechts

    Tipp: Elemente unterhalb eines Randomisierers werden zusammengefasst, sodass beim Verschieben des Randomisierers im Umfragenverlauf auch die darin enthaltenen Elemente verschoben werden.
  5. Geben Sie die Anzahl der Elemente ein, die Sie Ihren Umfrageteilnehmern präsentieren möchten.
  6. Aktivieren Sie bei Bedarf das Kontrollkästchen Elemente gleichmäßig darstellen, um allen Umfrageteilnehmern die verschiedenen Elemente etwa gleich oft zu präsentieren.
  7. Klicken Sie auf Übernehmen.

Elemente gleichmäßig darstellen

Die Option „Elemente gleichmäßig darstellen“ stellt sicher, dass Elemente gleichmäßig randomisiert werden. Diese Einstellung überwacht die Anzahl genau, um sicherzustellen, dass jedes Element gleich oft präsentiert wird.

Bei Deaktivierung dieser Option werden Elemente in zufälliger Anordnung präsentiert, ohne darauf zu achten, ob die Elemente in gleicher Häufigkeit dargestellt werden.

Tipp: Treten Probleme auf, bei denen Elemente nicht gleichmäßig dargestellt werden? Überprüfen Sie in diesem Fall Ihre Zähler (EN) und setzen Sie diese bei Bedarf zurück.

Option „Elemente gleichmäßig darstellen“ ist unten rechts neben den Elementen des Randomisierers ausgewählt

Beispiel: Sie haben die Option „Elemente gleichmäßig darstellen“ ausgewählt. Sie haben den Umfrageteilnehmern seit etwa einer Woche in zufälliger Reihenfolge 1 von 3 Blöcken zugewiesen. 15 Personen haben geantwortet, d. h. jeder Block wurde 5 Mal präsentiert. Nun möchten Sie einen neuen, vierten Block hinzuzufügen. Der vierte Block kann 5 Mal nacheinander angezeigt werden, um einen Ausgleich zu den anderen Blöcken herzustellen. Anschließend erfolgt die Zuordnung wieder zufällig.

Bearbeiten der Anzahl

Bei Auswahl der Option „Elemente gleichmäßig darstellen“ können Sie durch Klicken auf Anzahl bearbeiten ermitteln, wie häufig die einzelnen Elemente angezeigt wurden.

Option „Anzahl bearbeiten“ unten rechts neben dem Randomisierer-Element

Diese Zahlen sollten ungefähr gleich sein. Sie können jedoch die Zählungen außer Kraft setzen, wenn ein bestimmtes Element vorübergehend bevorzugt verwendet werden soll. Wenn Sie im folgenden Beispiel den Fragenblock „Comp & Benefits“ (Unternehmen und Sozialleistungen) auf den Wert „5“ und die anderen Blöcke auf den Wert „15“ setzen, wird der Block „Comp & Benefits“ (Unternehmen und Sozialleistungen) 10 Mal nacheinander angezeigt, um einen Ausgleich mit den anderen Blöcken herzustellen und eine gleichmäßige Darstellung zu gewährleisten.

Fenster, in dem jeder graue Block ein gelbes Feld enthält, in dem Sie die Anzahl für jeden Block eingeben

Sie haben auch die Möglichkeit, alle Zählungen auf null bzw. auf den ursprünglichen Wert vor der Änderung zurückzusetzen.

  • Anfängliche Zählungen wiederherstellen: Mit dieser Option werden die Zählungen wieder auf die ursprüngliche Anzahl zurückgesetzt, die bestand, bevor Sie sie geändert haben.
    Warnung: Mit dieser Option werden die Zählungen nur für den Zeitraum wiederhergestellt, in dem Sie das Fenster „Anzahl bearbeiten“ geöffnet haben. Wenn Sie Zählungen bearbeiten, die Änderungen speichern und dann erneut Zählungen bearbeiten, werden die Zählungen mit der Option „Anfängliche Zählungen wiederherstellen“ nicht auf den Stand vor den Bearbeitungen zurückgesetzt.
  • Alle Zählungen zurücksetzen: Mit dieser Option wird die Anzahl für alle Elemente auf null festgelegt.

Verwenden des Randomisierers in Kombination mit anderen Elementen

Sie können mithilfe des Randomisierers nebst Blöcken auch andere Elemente des Umfragenverlaufs randomisieren. Beispiel: Verwenden Sie einen Randomisierer, um jedem Umfrageteilnehmer spezifische eingebettete Daten (EN)-Labels in zufälliger Anordnung zuzuordnen oder Umfrageteilnehmern in zufälliger Reihenfolge verschiedene Optionen zum Beenden der Umfrage mithilfe von Ende der Umfrage (EN)-Elementen anzuzeigen.

Schaltfläche „Unterhalb hinzufügen“ in einem Block
Jeder Umfrageteilnehmer wird nach dem Zufallsprinzip einer Gruppe zugeordnet. Dieser Gruppenwert kann zu einem späteren Zeitpunkt im Umfragenverlauf als Kriterium für die Verzweigungslogik, die Anzeigelogik und andere Logik verwendet werden.

Sie können auch Verzweigungen (EN) randomisieren, um Elemente anhand von Bedingungen anzuzeigen oder mehrere Elemente zusammenzufassen (z. B. Blöcke, Ende der Umfrage-Elemente und eingebettete Daten). Auch wenn Sie Elemente nicht anhand von Bedingungen darstellen möchten, müssen Sie für die Zusammenfassung von Elementen eine Verzweigung verwenden.

Anhand von Verzweigungen unterhalb des Randomisierers werden Blöcke gruppiert
In dieser Umfrage wird den Umfrageteilnehmern der Block „Demographics“ (Demografien) angezeigt; anschließend werden die Umfrageteilnehmer nach dem Zufallsprinzip einer der beiden Verzweigungen zugeordnet. Wenn sie der ersten Verzweigung zugeordnet werden, sehen sie die Blöcke „Apparel“ (Bekleidung) und „Shoes & Accessories“ (Schuhe und Accessoires) und werden dann zum Ende der Umfrage weitergeleitet. Wenn Umfrageteilnehmer der zweiten Verzweigung zugeordnet werden, werden ihnen die Blöcke „Home & Garden“ (Haus und Garten) und „Electronics“ (Elektronik) angezeigt.

Tipp: Wenn Sie Verzweigungselemente mithilfe des Randomisierers auswählen, verwendet der Randomisierer bei der Auswahl nur Verzweigungen, deren Bedingungen wahr sind und die somit angezeigt werden. Dadurch wird verhindert, dass der Randomisierer eine Verzweigung auswählt, auf die der Umfrageteilnehmer nicht zugreifen kann.

So gruppieren Sie mehrere Elemente

Wenn Sie nicht vorhaben, unterschiedliche Bedingungen für Verzweigungen (EN) festzulegen, können Sie mit dem Gruppenelement (EN) Elemente im Umfragenverlauf gruppieren.

Tipp: Gruppieren Sie Ihre Fragenblöcke ggf. mit eingebetteten Datenelementen, um nachzuverfolgen, welche randomisierten Bedingungen Ihre Umfrageteilnehmer gesehen haben.
  1. Navigieren Sie zum Reiter „Umfrage“ und öffnen Sie Ihren Umfragenverlauf.
    Schaltfläche „Umfragenverlauf“ auf dem Reiter „Umfrage“. Schaltfläche „Unterhalb hinzufügen“ unten rechts oder „Neues Element hier hinzufügen“ unterhalb eingerückt auf dem Randomisierer. Gruppenelement ausgewählt
  2. Klicken Sie unterhalb des Randomisierers auf Unterhalb hinzufügen oder Neues Element hier hinzufügen.
  3. Wählen Sie Gruppieren (EN).
  4. Verschieben Sie zusammengehörige Elemente in die entsprechende Gruppe.
    Unter einer Gruppe eingerückte Elemente. Anpassen der Randomisierer-Anzahl auf 1
  5. Wiederholen Sie die Schritte bei Bedarf, bis alle Gruppen und zusammengehörigen Elemente zugeordnet wurden.
  6. Passen Sie die Zählung des Randomisierers entsprechend an.

Exportieren der randomisierten Anzeigereihenfolge

Durch Herunterladen von Randomisierungsdaten (EN) können Sie die Reihenfolge anzeigen, in der Ihre Umfrageelemente den Umfrageteilnehmern angezeigt wurden.

Jedes Element des Umfragenverlaufs verfügt über eine eindeutige Verlaufs-ID, die angezeigt werden kann, wenn Sie den Umfragenverlauf öffnen und Verlaufs-IDs anzeigen auswählen.

„Verlaufs-IDs anzeigen“ rechts oben im Umfragenverlauf ausgewählt. Rechts oben neben jedem Element wird eine neue ID im Format FL, Unterstrich, Zahl angezeigt.

Diese IDs werden in den exportierten Daten verwendet, um zu identifizieren, welche Elemente im Randomisierer dem Umfrageteilnehmer angezeigt wurden. Diese Datenspalte wird normalerweise gegen Ende der exportierten Datendatei angezeigt.

Verlaufs-IDs in einer exportierten Datendatei