Dashboard-Daten (EX)

Inhalt Dieser Seite:

Tipp: Auf dieser Seite wird die Funktionalität beschrieben, die für Engagement-, Lebenszyklus- und Ad-hoc-Mitarbeiterforschungsprojekte zur Verfügung steht. Für weitere Details zu jedem Projekt, siehe Employee Experience Projekttypen (EN).

Über Dashboard-Daten

Die Registerkarte Dashboard-Daten enthält alle Felder (Fragen und Metadaten), die in Ihrem Dashboard verfügbar sind. Hier wird dem Dashboard mitgeteilt, welches Format diese Felder haben müssen, damit sie mit den korrekten Widgets kompatibel sind. Außerdem können Sie hier zusätzliche Quellen hinzufügen, die in das Dashboard aufgenommen werden sollen.

Sie können auf Dashboard-Daten zugreifen, indem Sie Ihr Dashboard öffnen (EN), zu den Einstellungen gehen und Dashboard-Daten auswählen.

Schaltfläche Einstellungen mit Zahnradsymbol

Bild der Registerkarte Dashboard-Daten

Felder zuordnen

Wenn Sie ein neues Dashboard erstellen, werden viele Felder automatisch zugeordnet. Fügen Sie Ihrem Projekt jedoch Variablen oder Metadaten hinzu, nachdem das Dashboard generiert worden ist, werden diese Felder nicht automatisch zu den Dashboard-Daten hinzugefügt, und Sie müssen sie manuell zuordnen.

Vorsicht: Wenn Sie in Ihrer Umfrage eine Frage bearbeiten, nachdem Sie Ihre Felder zugeordnet haben, werden die Änderungen nicht automatisch im Dashboard angezeigt. Sie müssen das Feld neu zuordnen. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie vorhandene Fragen bearbeiten, da dies die gesammelten Daten möglicherweise ungültig macht. Um zu sehen, welche Änderungen zulässig sind, lesen Sie unsere Seite zum Testen/Bearbeiten aktiver Umfragen (EN).
  1. Gehen Sie in der Registerkarte Einstellungen auf Ihrem Dashboard zu Dashboard-Daten.
    Bild davon, wie ein Feld hinzugefügt wird
  2. Klicken Sie auf Feld hinzufügen.
    Tipp: Durch das Aktualisieren des Feldnamens wird Ihre Umfrage nicht beeinflusst und die Änderung ist nur im Dashboard sichtbar.
  3. Geben Sie dem Feld einen Namen. Dieser kann der Frage oder dem Metadaten-Namen entsprechen oder ganz anders sein.
    Feldname, Feldtyp und Spalten/Felder des Projekt-Mappers zuordnen
  4. Wählen Sie einen Feldtyp (EN). Dieser bestimmt, welche Art von Widgets mit den Daten kompatibel ist. Bitte lesen Sie die verknüpfte Support-Seite sorgfältig!
  5. Klicken Sie auf Nicht zugeordnet, und wählen Sie aus der Dropdown-Liste das Feld aus, das Sie zuordnen möchten.
    Tipp: Wenn Sie das Feld, das Sie zuordnen möchten, nicht sehen, klicken Sie auf Alle anzeigen.
  6. Wenn Ihnen das Feld, das Sie zugeordnet haben, nicht gefällt und Sie von vorn beginnen möchten, klicken Sie auf das X rechts neben dem Feld, um die Zuordnung für das Feld aufzuheben.
    Symbole für die Neu anordnen, Löschen und Aufheben der Zuordnung von Feldern. Schaltfläche Speichern unten rechts.
  7. Um ein Feld neu anzuordnen, fahren Sie mit der Maus über das Feld, klicken Sie auf das Symbol Neu anordnen, und ziehen Sie das Feld an den gewünschten Punkt.
  8. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um ein Feld als vertraulich zu kennzeichnen.
    Tipp: Felder, die als vertraulich markiert sind, sind im Dashboard-Viewer ausgeblendet, es sei denn, der Teilnehmer hat eine spezielle Berechtigung zur Anzeige vertraulicher Felder. Weitere Informationen zum Aktivieren und Deaktivieren von Berechtigungen finden Sie im Abschnitt Berechtigungen (EN).
  9. Wenn Sie mit Ihren Änderungen zufrieden sind, klicken Sie auf Speichern.

Felder löschen

Warnung: Sobald Sie ein Feld löschen, kann die Aktion nicht rückgängig gemacht werden. Darüber hinaus kann das Löschen von Feldern die Widgets unterbrechen, die von dem Feld verwendet werden, das Sie löschen möchten. Gehen Sie umsichtig vor.
  1. Gehen Sie in der Registerkarte Einstellungen auf Ihrem Dashboard zu Dashboard-Daten.
    Bild davon, wie ein Feld gelöscht wird
  2. Fahren Sie mit der Maus über das Feld, das Sie löschen möchten, und klicken Sie dann auf das X.
  3. Bestätigen Sie, dass Sie das Feld löschen möchten mit Ja.
    Fenster zur Bestätigung der Löschung

    Tipp: Wenn Sie viele Felder löschen und nicht jedes Mal gewarnt werden möchten, wählen Sie Warnungen für nachfolgende Aktionen deaktivieren. Diese Warnung erscheint erneut, wenn Sie die Dashboard-Daten verlassen und zurückkehren.
  4. Klicken Sie auf Speichern, bevor Sie die Dashboard-Daten verlassen.

Felder umkodieren

Wenn Ihre Daten nicht so in die Widgets eingefügt werden, wie Sie es möchten, können Sie Werte im Dashboard umkodieren. Mit der Umkodierung können Sie Daten gruppieren oder die Darstellung in Widgets ändern – zum Beispiel, indem Sie die Beschriftung von Auswahlmöglichkeiten lesbar kürzen und Text in Zahlen ändern. Nur die Feldtypen (EN) Textsatz, Mehrfachauswahl-Textsatz und Zahlensatz können umkodiert werden.

Tipp: Wenn Sie die kodierten Werte für Antwortexporte (EN) ändern möchten, prüfen Sie das Merkmal Umkodierungswerte (EN) in der Registerkarte Umfrage anstatt das Dashboard. Die verlinkte Supportseite dient der Umfrageplattform, aber die Funktionalität entspricht EmployeeXM.

Felder umkodieren

  1. Gehen Sie in der Registerkarte Einstellungen auf Ihrem Dashboard zu Dashboard-Daten.
    Bild des Zugriffs auf den Umkodierungs-Editor
  2. Klicken Sie auf die Symbole für die Feldeinstellungen neben dem Feld, für das Sie die Umkodierungswerte ändern möchten.
  3. Ändern Sie die Umkodierungswerte für ein beliebiges Label. Beispielsweise ein offenes Feld oder ein Dropdown-Menü.
    Fenster Umkodierungs-Editor mit ausgefüllten Feldern

    Tipp: Beachten Sie, dass die Umkodierungswerte auf den Feldtyp (EN) beschränkt sind, den Sie festgelegt haben. Wenn Sie beispielsweise eine 7-Punkte-Zustimmungsskala in zwei „Zustimmungsgruppen“ umkodieren möchten (z. B. Stimme zu oder Stimme nicht zu), muss der Feldtyp ein Textsatz oder ein Mehrfachauswahl-Textsatz sein. Er darf kein Zahlensatz sein, da die Umkodierungswerte Text anstelle von Ziffern enthalten.
    Vorsicht: Felder, denen ein Zahlensatz zugeordnet ist, können nur in ganzzahlige Werte, also 1, 2, 3 usw. umkodiert werden.
  4. Klicken Sie auf Fertig.
  5. Klicken Sie auf Speichern, bevor Sie die Dashboard-Daten verlassen.
Tipp: Für die Felder (EN) mit Zahlensatz erscheint zwischen den Spalten Label und Umkodieren eine Farbe. Diese Farben werden in den Skaleneinstellungen (EN) festgelegt.

Tipp: Wenn Sie mehrere Quellen in Ihrem Dashboard zugeordnet haben und möchten, dass die Änderung, die Sie vornehmen, auf das Feld in allen Dashboard-Quellen angewendet wird, klicken Sie vor dem Speichern auf Alle anwenden. Beispielsweise möchten Sie die Abteilung „Vertrieb“ von der Analyse ausschließen. Mit Alle anwenden stellen Sie sicher, dass für das Feld „Abteilung“ die in den Jahren 2017, 2018 und 2019 im Dashboard abgebildeten Projekte der Vertrieb von der Analyse ausgeschlossen wird.

Kontrollkästchen Alle anwenden oben rechts

„Alle anwenden“ funktioniert nur für Änderungen, die in dieser Sitzung vorgenommen wurden. Wenn Sie vor dem Speichern „Alle anwenden“ vergessen zu markieren und zurückkehren, wird Ihre Änderung nicht auf andere Dashboard-Quellen angewendet. Nur neue Änderungen werden angewendet.

Labels ändern

Für die Felder Textsatz und Mehrfachauswahl-Textsatz können Sie den Wertetext ändern. Klicken Sie auf Labels verwalten unten links im Umkodierungs-Editor.

Weiße Schaltfläche Labels verwalten unten links im Fenster Umkodierungs-Editor

Nach dem Öffnen können Sie Rechtschreibung, Groß-/Kleinschreibung und/oder Formulierungen ändern und somit die Darstellung in Ihren Dashboard-Widgets ändern.

Fenster Labels verwalten über dem Umkodierungs-Editor. Freie Textfelder mit Optionen, z. B. Stimme voll zu, Stimme teilweise zu usw. Neben jedem Feld befindet sich ein X. Mittig unten befindet sich die Schaltfläche Hinzufügen

Sie können zusätzliche Labels hinzufügen, indem Sie auf Hinzufügen klicken oder Labels entfernen, indem Sie auf X klicken.

Metadaten-Felder, eingebettete Daten oder Texteingabe-Felder umkodieren

Einige Felder haben einen unbegrenzten Wertesatz, wie Standort oder Alter. Metadaten, eingebettete Daten und Texteingabe-Felder sind freie Felder und können unbegrenzte Werte enthalten. Wenn diese Arten von Feldern auf Textsatz, Mehrfachauswahl-Textsatz oder Zahlensatz eingestellt sind, wird der Umkodierungs-Editor etwas anders dargestellt als oben beschrieben. Der Mapper erkennt Daten aus der Ursprungsumfrage, und listet nicht jede Antwortmöglichkeit auf, sodass Sie nicht alle möglichen Antworten aufzulisten brauchen. Wenn Sie jedoch Labels ändern möchten, klicken Sie links auf das Feld, das Sie ändern möchten, und geben Sie rechts Ihre Korrektur ein.

Umkodierungs-Editor mit freien Textfeldern in den Spalten Quelle und Umkodieren

Tipp: Sie können Werte aus der Analyse ausschließen. Geben Sie einfach links das Label ein, das Sie ausschließen möchten, und lassen Sie die rechte Seite leer.

Links steht E-Mail und rechts in grau Aus Analyse ausgeschlossen

Umkodierungswerte importieren

Wenn Ihr Feld viele Werte hat, die Sie bearbeiten müssen, können Sie eine als CSV-Datei gespeicherte Excel-Tabelle mit Ihren Umkodierungswerten importieren, anstatt jeden Wert manuell zu ändern.

Tipp: Die Datei darf maximal 5000 Umkodierungen haben. Die maximale Dateigröße ist 260 KB.
  1. Klicken Sie auf Umkodierungen importieren.
    Schaltfläche unten links Umkodierungen importieren
  2. Laden Sie die Beispiel-CSV herunter. Diese Datei enthält die aktuellen Umkodierungswerte für Ihr Feld.
    Geöffnetes Fenster Umkodierungen importieren
  3. In Ihrer CSV werden in der Spalte Quelle alle möglichen Werte Ihres Feldes aufgelistet. Geben Sie in der Spalte Umkodieren die gewünschte Umkodierung für jeden Wert ein.
    CSV
  4. Klicken Sie auf Durchsuchen, um Ihre CSV hochzuladen.
    Fenster Umkodierungen importieren
  5. Klicken Sie auf Anwenden.

Daten bereinigen

Ein weiterer Anwendungsfall für die Umkodierung von Werten ist die Bereinigung und Konsolidierung inkonsistenter Daten. Wenn sich Ihre Werte für ein einziges Metadatenfeld unterscheiden, z. B. „US“, „USA“ und „Vereinigte Staaten“, interpretiert Qualtrics diese als drei verschiedene Werte. Sie können diese inkonsistenten Werte korrigieren oder gruppieren, indem Sie sie alle zu einem Wert wie „US“ umkodieren.

Umkodierungs-Editor vereinheitlicht US, USA und Vereinigte Staaten zu demselben Wert US.

Sie können Ihr Metadatenfeld auch ändern, um ihre Darstellung verständlicher in den Widgets zu machen. Beispielsweise können Sie die Werte „US“, „UK“ und „SK“ umkodieren in „Vereinigte Staaten“, „Großbritannien“ und „Südkorea“.

Dies ist sehr nützlich, wenn Sie Projekte auf mehrere Jahre zuordnen und sich Ihre Metadatenwerte von Jahr zu Jahr unterscheiden.

Fehlermeldungen und Fehlerbehebung im Umkodierungs-Editor

Bei der Umkodierung Ihrer Felder können verschiedene Fehlermeldungen auftreten. Diese Fehlermeldungen sind darauf ausgelegt, die Integrität Ihrer Daten zu bewahren und eine falsche Analyse der Auftragsergebnisse zu vermeiden. Unten finden Sie eine Liste der häufigsten Fehlermeldungen, deren Ursachen und wie man sie korrigiert.

  • Ihre Umkodierungswerte sind nicht mit den Skalen für diese Frage kompatibel. Dieser Fehler erscheint, wenn Sie versuchen, denselben Umkodierungswert mehreren Skalenwerten (EN) mit unterschiedlichen Zustimmungskategorien zuzuweisen. Um dies zu beheben, müssen Sie entweder Ihren Skalenwerten unterschiedliche Umkodierungswerte zuweisen oder Ihre Skala ändern, damit die Skalenwerte in der gleichen Zustimmungskategorie sind.
    Umkodierungs-Editor mit der Fehlermeldung „Ihre Umkodierungswerte sind nicht mit den Skalen für diese Frage kompatibel“
Tipp: Diese Fehlermeldung wird auch angezeigt, wenn Ihre Skalenwerte nicht als progressiv ansteigende oder abfallende Skala umkodiert sind. Im der folgenden Bild werden 1 und 10 ungünstige, 25 neutrale und 15 und 30 günstige Skalenwerte zugewiesen. Da diese Zahlen nicht progressiv mit der Günstigkeit ansteigen, sind die Umkodierungen ungültig. Eine Lösung wäre es, die Zahlen 1, 10, 15, 25 und 30 als Umkodierungswerte zu nehmen.
Umkodierungs-Editor für eine Frage auf einer Polaritätsskala. Die Umkodierungen sind nicht in aufsteigender oder absteigender Reihenfolge, daher wird ein Fehler angezeigt

Datumsformat eines Feldes ändern

Tipp: Qualtrics-Datumsfelder wie Startdatum und Enddatum einer Umfrage können nicht geändert werden. Sie werden automatisch formatiert.
  1. Fügen Sie ein neues Datumsfeld hinzu (EN), oder navigieren Sie zu einem vorhandenen Feldtyp Datum (EN).
    Bild vom Zuordnen eines neuen Felds
  2. Stellen Sie sicher, dass es zugeordnet ist. Wenn nicht, wählen Sie Nicht zugeordnet und das entsprechende Feld aus Ihrer Quelle.
  3. Klicken Sie auf das Umkodierungssymbol.
  4. Definieren Sie, welches Format und welche Zeitzone für Ihre Daten gelten.
    Dropdown-Liste in einem neuen Fenster zur Einstellung des Formats
  5. Klicken Sie auf Hinzufügen, um zusätzliche Formate und Zeitzonen hinzuzufügen.
  6. Klicken Sie auf Speichern.
Tipp: Die Liste der Datumsformate ist nicht vollständig. Wenn Sie ein Datumsformat verwenden, das nicht in der Liste enthalten ist, müssen Sie ein benutzerdefiniertes Datumsformat erstellen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen.

Benutzerdefiniertes Datumsformat hinzufügen

Dropdown-Liste im Fenster Datumsformat mit der hervorgehobenen Option Benutzerdefiniert. Letzte Option in der ersten Dropdown-Liste

Wenn Sie Benutzerdefiniert auswählen, können Sie ein eigenes Datumsformat definieren.

Wenn Sie Benutzerdefiniert ausgewählt haben, öffnen Sie das freie Textfeld, in dem Sie das Format gemäß der Tabelle eingeben können.

Um ein benutzerdefiniertes Format anzugeben, verwenden Sie bitte die folgende symbolische Syntax:

Symbol Bedeutung Präsentation Beispiele
G Ära Text AD
C Jahrhundert der Ära (>=0) Zahl 20
Y Jahr der Ära (>=0) Jahr 1996
x Woche Jahr Jahr 1996
w Woche der Woche Jahr Zahl 27
e Wochentag Zahl 2
E Wochentag Text Dienstag; Di.
y Jahr Jahr 1996
D Tag des Jahres Zahl 189
M Monat des Jahres Monat Juli; Jul.; 07
d Tag des Monats Zahl 10
a Tageszeit Text PM
K Stunde (0~11) Zahl 0
h Uhrzeit halber Tag (1~12) Zahl 12
H Tagesstunde (0~23) Zahl 0
k Uhrzeit ganzer Tag (1~24) Zahl 24
m Minute der Stunde Zahl 30
s Sekunde der Minute Zahl 55
S Sekundenbruchteil Zahl 978
z Zeitzone Text Pazifik-Normalzeit; PST
S Zeitzonen-Verschiebung/ID Zone -0800; -08:00; Amerika/Los Angeles
, Escape für Text Trennzeichen
' ' einfache Anführungszeichen Wort '

Wenn Sie beispielsweise Daten zu Datum und Uhrzeit in diesem Format haben: Tue, 10–25–2015, 8:42pm sollte das Feld Datumsformat als E, MM–tt–jjjj, K:ma dargestellt werden.

Zeitzonen

Die Zeitzone ist in der Regel auf die Zeitzone Ihres Qualtrics-Benutzerkontos eingestellt. Es hat sich jedoch bewährt, die korrekte Zeitzone für das Feld, das Sie hinzufügen, zu überprüfen.

Zusätzliche Quellen hinzufügen

Wenn Sie mehrere EmployeeXM-Projekte des gleichen Typs ausgeführt haben (z. B. Umfragen zu mehreren Engagements), können Sie deren Ergebnisse im selben Dashboard vergleichen und gegenüberstellen. Wenn die Umfragen mit denselben Fragen oder Metadaten durchgeführt worden sind, können Sie gleiche Felder zuordnen, und erhalten dynamische Vergleiche (EN).

Quellen hinzufügen

  1. Gehen Sie in der Registerkarte Einstellungen auf Ihrem Dashboard zu Dashboard-Daten.
    Bild vom Hinzufügen einer neuen Datenquelle
  2. Klicken Sie auf Quelle hinzufügen.
  3. Wählen Sie das Projekt aus, das Sie zuordnen möchten.
    Tipp: Die automatische Zuordnung, bei der Sie nach ähnlichen Feldern suchen und sie abgleichen, spart Zeit. Überprüfen Sie immer, ob die Zuordnung nach Ihren Wünschen durchgeführt wurde und es keine Probleme gibt.
  4. Für Felder, die nicht zugeordnet wurden, klicken Sie auf Nicht zugeordnet, und wählen Sie das Feld aus.
    Bild vom Zuordnen eines neuen Feldes und Speichern der Dashboard-Daten
  5. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.
Tipp: Sie können beliebig viele Datenquellen zuordnen, aber Sie können die gleiche Datenquelle nicht zweimal zuordnen.
Tipp: Sollte Ihre Bildschirmbreite zu klein sein oder die Quellenanzahl am unteren Rand des Mappers auf eine niedrigere Anzahl eingestellt sein, werden die zusätzlichen Datenquellen ausgeblendet. Klicken Sie in diesem Fall einfach auf die Pfeile neben den Quellennamen, um sie anzuzeigen.
Pfeil links neben der Schaltfläche Quelle hinzufügen

Um Daten für die Verwendung in Vergleichen in demselben Feld zusammenzuführen, ordnen Sie beide Quellen derselben Zeile des Feldes zu, das Sie zusammenführen möchten. Stellen Sie sicher, dass die Felder, die Sie zusammenführen, extrem ähnlich sind – achten Sie beispielsweise darauf, dass Fragetyp, Feldtyp (EN) und Anzahl der Skalenwerte für die Frage identisch sind.

Beispiel: Wenn zwei Umfragen eine 7-Punkte-Zufriedenheitsskala verwenden, können Sie die entsprechenden Fragen in demselben Feld zusammenführen. Allerdings sollten Sie nicht eine Frage mit 7-Punkte-Zufriedenheitsskala mit einer 5-Punkte-Frage zusammenführen.

Interaktion zwischen Quellen

Es gibt zwei Möglichkeiten, mehrere Quellen in einem Widget zu behandeln, je nachdem, welche Art von Widget Sie ausgewählt haben.

Für die meisten Widgets gibt es eine Quelle, die in den Optionen angegeben ist. Das bedeutet, dass die Widgets nur Daten für eine Quelle gleichzeitig anzeigen, es sei denn, es wurde ein Vergleich (EN) zu diesem Widget hinzugefügt.

Einige Widgets kombinieren jedoch die Ergebnisse aller Quellen, die in den Dashboard-Daten zugeordnet sind, zu den Ergebnissen, die sie anzeigen. Diese Widgets umfassen:

  • Tachometer-Diagramm Widget
  • Einfaches Diagramm Widget
  • Zahlendiagramm Widget
  • Kreisdiagramm Widget
  • Einfache Tabelle Widget

Für die oben aufgeführten Widgets müssen Sie einen Filter auf Widget-Ebene verwenden, um sicherzustellen, dass nur eine Datensatzquelle im Widget angezeigt wird. Sie können diesen Filter sogar sperren, wenn Sie nicht möchten, dass Dashboard-Benutzer ihn anpassen.

Filter Datensatzquelle für ein Widget

Grenzen für Datensätze

Unsere Datenplattform legt eine Begrenzung für die Anzahl fest, wie oft eine einzelne Datenquelle in aktiven Datensätzen verwendet werden kann.  Derzeit kann eine einzige Datenquelle nur in 50 aktiven Datensätzen verwendet werden, um eine zeitnahe Datenverarbeitung zu gewährleisten. Für externe Daten liegt die Grenze bei fünf aktiven Datensätzen. Diese Grenzen werden sich im Laufe der Zeit ändern, da unsere Plattform und ihre Merkmale wachsen.  Sofern Ihre Datenquelle diese Grenze erreicht, wird ein Fehlerdialog angezeigt, wenn die Quelle im Datenmapper hinzugefügt oder das Dashboard kopiert wird.

Fehlermeldung beim Versuch, eine Datenquelle in mehr als 50 aktiven Datensätzen zu verwenden

Tipp: Eine in zwei Dashboards verwendete Umfrage erstellt beispielsweise drei aktive Datensätze (einen für Daten und Analyse in CoreXM und zwei für Dashboards CX). Ein aktiver Datensatz ist ein Datensatz, auf den innerhalb von 30 Tagen zugegriffen wurde.

 

Mehrfachzuweisungs-Editor

Wenn Sie Ihrem Dashboard mehrere Quellen hinzugefügt haben, gibt es einen zusätzlichen Umkodierungs-Editor, der die Zuordnung derselben Felder über mehrere Quellen hinweg vereinfacht.

Bild des Mehrfachzuweisungs-Editors

Registerkarte Feldzuordnung

Mithilfe der blauen Dropdown-Listen können Sie das Feld aus jeder Quelle auswählen, das demselben Dashboard-Feld entsprechen soll.

Die Registerkarte Feldzuordnung hat zwei blaue Dropdown-Listen

Tipp: Klicken Sie auf das X, um eine Zuordnung zu entfernen.

Registerkarte Umkodieren

Hier stellen Sie sicher, dass die Umkodierungswerte für jedes Feld, das zusammengeführt wird, gleich sind.

  1. Wählen Sie die Option, die Sie bearbeiten möchten, aus dem Abschnitt Quelle. Dies entspricht dem Feldwert oder der Fragenauswahlmöglichkeit in der Umfrage.
    Geöffneter Umkodierungs-Mapper
  2. Wählen Sie für jede Quelle entweder den entsprechenden Wert aus, oder wählen Sie Aus Analyse ausschließen.
  3. Klicken Sie auf Labels verwalten.
  4. Ändern Sie das Label für jede verfügbare Option, oder fügen Sie weitere Labels hinzu, die über Ihre Quellen hinweg zugeordnet werden können.
    Fenster Labels verwalten